SEGELYACHT HETI


KLASSISCHE MUSIK AUF KLASSISCHEN YACHTEN

v.l.: Markus Söhl, Alexander Raytchev, Christopher Rothe

Schließen Verschieben

Pianist Alexander Raytchev gibt ein Charity-Konzert auf der HETI

 

v.l.: Markus Söhl, Alexander Raytchev

Zum Auftakt der Kieler Woche und parallel zum Abschluss einer schönen Classic Week 2014 hat Starpianist Alexander Raytchev am Samstag, den 21.06.2014 ein Charity-Konzert zugunsten der Stiftung Hamburg Maritim und der Segelyacht HETI gegeben. Die einleitenden Worte fanden Markus Söhl, der Geschäftsführer der Stiftung Hamburg Maritim und Christopher Rothe, einer der Skipper und der Organisator dieses Konzerts. 

Bei bestem Wetterglück, die Wolken und der Regen verzogen sich für mehr als eine Stunde, konnten die vielzähligen Zuhörer auf ihren Yachten und auf der Kaimauer feinste Klaviermusik von Bach, Debussy, Liszt und Chopin und auch Raytchevs eigene Kompositionen, die moderne Klaviermusik mit elektronischen Klängen verbinden und auf eine ganz besondere musikalische Reise führen, im Sonnenschein vor dem Kieler Yachtclub geniessen.

Ein besonderer Moment: Alexander huldigte der Ikone des Segelsports mit einer eigenen Komposition "Schatten in den Wolken".  

 

Über Alexander Raytchev:

Der bulgarische Starpianist, der schon als Kind in seinem Heimatland Erfolge feiert, erfüllt sich von klein auf seinen Traum und macht sein Talent zum Beruf. Selbst in Japan sorgt der heute 39-Jährige für ausverkaufte Säle. Doch neben den klassischen Kompositionen reizt es ihn schon immer selbst zu komponieren. Mit der Zeit kommt der Mut: Das Debutalbum „Jahreszeiten“ umfasst elf einzigartige Stücke, die durch ihre Kombination aus klassischen und elektronischen Klängen unter die Haut gehen. Raytchev erreicht mit seinen Kompositionen eine ganz neue Zuhörerschaft und schickt sie auf eine musikalische Reise.